Allgemeine Informationen zum BiLa am AELF Ansbach

Angebotene Schwerpunktmodule am AELF Ansbach in den weiteren Blockwochen:

3.1 Getreidebau und Vermarktung
3.4 Ackerfutterbau und Konservierung
3.5 Grünland und Konservierung
4.1 Milchviehhaltung und Vermarktung
4.2 Rinderaufzucht, Rindermast und Vermarktung
4.3 Ferkelerzeugung und Vermarktung
4.4 Schweinemast und Vermarktung
5.1.Wirtschaftlichkeit des Unternehmens
6.1 Steuern und Versicherungen
6.2 Hofübergabe und Rechtsfragen

Außerdem werden in Ansbach angeboten:

2.4b Lehrgang - Tierschutz beim Transport und Nottöten
Wird im Herbst 2019 angeboten.
Veranstaltungsort und Beginn
(wenn nicht anders vermerkt)
Landwirtschaftsschule Ansbach
Mariusstraße 24, Obergeschoss
91522 Ansbach
Beginn des Unterrichts in den Blockwochen: 8:00 Uhr
Die Lehrgänge zu speziellen Produktionsverfahren der tierischen Erzeugung werden von den jeweiligen Fachzentren oder den Lehr,- und Versuchsanstalten angeboten und durchgeführt z. B. Mutterkuhhaltung, Schafhaltung.
Ein Modul gilt als belegt, wenn Sie nachweislich mindestens ¾ der Stundenanzahl eines Moduls besucht haben.

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Abschlussprüfung Landwirt

  • Außerlandwirtschaftliche Erstausbildung und 4 Jahre Berufspraxis in der Landwirtschaft im Haupt- oder Nebenerwerb nach Abschluss der Erstausbildung
  • Teilnahme 2-tägiger Motorsägenkurs
  • Befähigungsnachweis Tiertransport – Modul 2.4b „Tierschutz
  • Sachkundenachweis Pflanzenschutz – Modul 2.1b „Pflanzenschutz mit Sachkundenachweis, Rodentizideinsatz- Nagetierbekämpfung“
  • Teilnahme an folgenden BiLa-Seminaren:
    • Alle Grundlagenmodule
    • 2 Schwerpunktmodule Pflanzenproduktion
    • 2 Schwerpunktmodule Tierproduktion oder einen Lehrgang an der Tierhaltungsschule
    • 1 Schwerpunktmodul Landwirtschaftliche Betriebsführung

Berufliche Qualifikation für Einzelbetriebliche Investitionsförderung

  • Grundlagen der pflanzlichen Produktion mit Sachkundenachweis Pflanzenschutz
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Ein Schwerpunktmodul pflanzliche oder tierische Produktion
Hinweis:
Der Zeitplan ist vorläufig. Änderungen bleiben vorbehalten.