Landwirtschaftsschule Ansbach, Abteilung Hauswirtschaft
Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung Ansbach

Gebäude Landwirtschaftsschule Ansbach

Die Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung in Ansbach lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen.

Sie richtet sich an Frauen ohne hauswirtschaftliche Berufsbildung. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, im Familien- und im Haushaltsmanagement. Der einsemestrige Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten.

Unterrichtszeiten
Stundentafel der einsemestrigen Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
FachUnterrichtsstunden
gesamt
Anzahl
Wochenstunden
Familie und Soziales663
Haushalts- und
Finanzmanagement
663
Ernährungslehre663
Berufs- und
Arbeitspädagogik
663
Unternehmensführung884
Hausgartenbau442
Küchenpraxis1326
Haus- und
Textilpflege
1326
Gesamt66030
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Unterrichtsstunden und Schultage werden in Absprache mit den Interessenten festgelegt.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von ca. 20 Monaten.
  • Der Unterricht findet in der Regel in Ansbach am Mittwoch mit 8 Unterrichtsstunden statt.
  • Es gilt die Ferienordnung für das Land Bayern.
Zugangsvoraussetzungen
  • Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft mit ausreichender praktischer Berufstätigkeit.
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Seminar Ökologischer Landbau
  • Seminar Persönlichkeitsbildung
  • Wahlfächer, wie z. B. Haushaltstechnik
Abschluss
Mit bestandenem Schulbesuch erwerben Sie den Abschluss als Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung. Sie erhalten ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bestätigung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung. Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Verpflegung und Unterrichtsmaterialien sind von den Studierenden zu tragen.

Schulleben

Gewusst wie - die Vielseitigkeit der Hauswirtschaft
Küchenpraxis: Unser fränkischer Wrap

2 Köchinnen mit Wrapteig in einer Großküche.

Grundlagen der Küchenpraxis, z. B. Einsatz von Küchenmaschinen und Schnellkochtopf, sowie die Verwendung regionaler Produkte haben die Studierenden der Landwirtschaftsschule Ansbach, Abteilung Hauswirtschaft, im Frühjahr 2020 kreativ umgesetzt. Daraus entstand "Unser fränkischer Wrap".  Mehr

Persönlichkeitsbildung am Hesselberg

Im Herbst 2019 besuchten die Studierenden der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung ein Persönlichkeitsfindungsseminar im Evangelischen Bildungszentrum am Hesselberg. Sie lernten, Zeitabläufe zu optimieren und Aufgaben zu bewältigen. Schnell war klar, dass die Kommunikation untereinander ein unentbehrlicher Bestandteil des Problem-/Aufgabenlösungsprozesses darstellt. Die Studierenden erforschten durch Selbstreflexion ihre Persönlichkeit anhand eines Punktesystems. Es kristallisierten sich vier Persönlichkeitstypen heraus: "dominant", "initiativ", "stetig" und "gewissenhaft". Die Teilnehmenden erarbeiteten die Eigenschaften der jeweiligen Persönlichkeiten und stellten relativ schnell fest, dass ihre Selbsteinschätzung richtig war.
Gruppenaufgabe

In einer Gruppenaufgabe wurde klar, dass jede Persönlichkeit für sich alleine zu keiner praktikablen Lösung führt, sondern sich alle vier verschiedenen Persönlichkeiten ergänzen müssen, um ein effektives Resultat zu erzielen. Bei einer abschließenden Feedback-Runde wurden der Tag und die Lerninhalte zusammenfassend wiederholt.

Fazit der Studierenden

Das DISG-Persönlichkeitsmodell lehrt uns, dass die verschiedenen Verhaltensstile dazu tendieren im Einklang zu sein. Die Mischung verschiedener Stile erhöht die Effektivität der Arbeit. Obgleich die Mischung verschiedener Stile zu Konflikten führen kann, können wir mit allen Stilen zusammenarbeiten. Vorausgesetzt ist, dass wir uns gegenseitig respektieren, vertrauen und bereit sind, uns anzupassen.

Unternehmensgründungsseminar "Start-up – aber wie?"

Was macht eigentliche eine gute Unternehmerin aus? Welche Überlegungen und Vorbereitungen sollte ich angehen, bevor ich meine Idee der Selbstständigkeit umsetze? Und was gehört eigentlich alles in einen Businessplan? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen die 19 Studierenden der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung auf den Grund. Natürlich darf bei so viel theoretischem Wissen die praktische Erfahrung nicht fehlen – und so besuchte der Studiengang zum Abschluss des Seminars zwei Beispielbetriebe – den Saisonhof Schwarzbeck in Buhlsbach/Lehrberg und den Ferienhof Neudeck bei Leutershausen. Die Studierenden waren begeistert von der kreativen Schaffenskraft der Unternehmerinnen und Unternehmer und konnten so ihr erlerntes Wissen mit der Praxis verknüpfen.

Studierende in Ansbach

Der derzeitige Studiengang für Hauswirtschaft in der Landwirtschaftsschule Ansbach läuft von September 2018 bis Ende März 2020. 20 Studierende erweitern und vervollständigen ihr Wissen und Können für ihre Aufgaben in Familie, Haushalt und Betrieb. Sie haben in der Regel bereits einen abgeschlossenen außerhauswirtschaftlichen Beruf, stehen im Beruf oder befinden sich in der Familienphase. Um dies vereinbaren zu können, findet der Unterricht in Teilzeitform statt. Ein neuer Studiengang beginnt im September 2020 in Ansbach.

Projekt der Studierenden auf Gartenschau Wassertrüdingen
Gewusst wie! Die Vielseitigkeit der Hauswirtschaft

Abteilung Hauswirtschaft Ansbach

Die 19 Studierenden des Studiengangs für Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule Ansbach präsentierten sich und ihre Schule im Juli 2019 im Pavillon des Staatsministeriums auf der Gartenschau Wassertrüdingen. Die Vorbereitungen dazu starteten Wochen zuvor im Unterrichtsfach Unternehmensführung.  Mehr

Fische fachgerecht schlachten und zubereiten

Fischmodell

Im Rahmen des Unterrichtsfaches "Küchenpraxis" absolvierten die Studierenden der Teilzeitschule unter Anleitung eines Fischwirtschaftsmeisters einen Fischschlachtkurs in Triesdorf.  Mehr

Mit moderner Tierhaltung auf Tuchfühlung

Die Teilnehmerinnen der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung besuchten im Herbst 2019 die Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Triesdorf. Zu den Ausbildungsfächern des Studienganges Hauswirtschaft zählt auch das Fach Unternehmensführung - Tierische Erzeugung, in dem die Teilnehmerinnen Einblick in die Tierproduktion erhalten sollen. Um nicht nur trockene Theorie zu lernen, wurde kurzerhand der anstehende Besuch der Fischküche in Triesdorf (im Fach Küchenpraxis) um eine Führung durch die Triesdorfer Ställe erweitert. So besuchten die Studierenden die Geflügelzucht, die sich auf Leistungszucht reinrassiger Hühner spezialisiert hat, den Sauenstall und das Milchgewinnungszentrum. Besonders der Rinderstall wurde unter der kompetenten Führung einer der Teilnehmerinnen, die hier Ihren Arbeitsplatz hat, für viele eine Wissensbereicherung. Von der Fütterung über Tierwohl und Tiergesundheit bis hin zum Melken und der Milch konnten die Damen ihre Fragen loswerden und erhielten ausführlich Antwort darauf.

Den Hausgartenbau im Unterricht kennengelernt

von der Studierenden Simone Seitz 

Im Winter erhielten wir Grundwissen über Boden und Pflanze. Wir lernten anhand von Bodenproben unterschiedliche Standortbedingungen kennen, beschäftigten uns mit Wachstumsbedingungen von Pflanzen und Düngemöglichkeiten. In die Praxis starteten wir mit der Kistchenaussaat, dem Pikieren der Jungpflänzchen und der Anbauplanung im Gemüsegarten. Zu beachten galten neben Fruchtfolge und Fruchtwechsel, Kulturfolgen, Pflanzenfamilien und deren jeweiligen Nährstoffbedürfnisse.

Beachtliche Ergebnisse

Im April 2019 setzten wir unser Wissen im Garten einer Studierenden in Herrieden um. Insbesondere nach dem zweiten Vor-Ort-Termin im Mai war es erstaunlich, was viele Hände in kurzer Zeit im Garten erreichen können. Nun hoffen wir auf eine ertragreiche Ernte von Mangold, beinahe unzähligen Salatarten, Tomaten, Möhren, Zwiebeln, Bohnen, Kräutern, Pastinaken, Süßkartoffeln ...

Solche Vielfalt im Hausgarten trägt auch zur Biodiversität bei.

Seminar Haushaltstechnik und Textil

Schülerin mit Robotersauger

Ende März 2019 absolvierten die Studierenden des Studienganges Hauswirtschaft ein dreitägiges Seminar zum Thema Haushaltstechnik und Textil am Agrarbildungszentrum in Landsberg am Lech.  Mehr

Praxistag an der Fachakademie in Triesdorf

Gruppenbild

Bei einem Praxistag an der Fachakademie in Triesdorf erlebten die Studierenden des Studiengangs Hauswirtschaft live den Ablauf in einer Großküche und einer zertifizierten Wäscherei.  Mehr

Kontakt

AELF Ansbach
Gretel Bauer
Mariusstraße 24
91522 Ansbach
Tel.: 0981 8908-161
Fax: 0981 20361-199
E-Mail: poststelle@aelf-an.bayern.de

Sachaufwandsträger

Landkreis Ansbach
Crailsheimstr. 1
91522 Ansbach
Internet: www.landkreis-ansbach.de Externer Link

Lesen Sie hierzu auch