Informationen für Waldbesitzende
Rettungskette Forst - Beschilderung im Privat- und Körperschaftswald komplett

Rettungspunkt

Im Privat- und Kommunalwaldes sind die Treffpunkte jetzt vollständig beschildert.

Waldarbeit ist trotz des technischen Fortschritts auch heute noch eine gefährliche Arbeit. Die oft schweren Unfälle erfordern eine schnelle ärztliche Versorgung.
Die jetzt fertig beschilderten 222 Treffpunkte in den Privat- und Körperschaftswäldern des Landkreises Ansbach, samt dem Stadtgebiet, sind Teil von bayernweit rund 12.000 der Rettungskette Forst.
Mithilfe der kostenlosen Smartphone-App "Hilfe im Wald" ist der eigene Standort sowie der nächste Rettungstreffpunkt zu sehen.
Mit dem Notruf 112 wird der Rettungstreffpunkt übermittelt und die Rettungsleitstelle lotst die notwendigen Einsatzkräfte auch ohne genaue Ortsbeschreibung zum nächstgelegenen Rettungspunkt.
Auch für Waldbesucher wie Wanderer, Jäger und andere Erholungssuchende bringt die Rettungskette Forst zusätzliche Sicherheit.

Rettungskette Forst - Staatsministerium Externer Link