Startseite AELF Ansbach

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Ansbach. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Pflanzenbau, Pferdehaltung, Rinderzucht, Schweinezucht und -haltung.
 Unsere Ansprechpartner

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind derzeit soziale Kontakte auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Regelbetrieb unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte schrittweise wieder aufgenommen. Auch Veranstaltungen finden wieder statt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen.
 

Meldungen

Demoanlagen mit Maismulchsaat, Soja und Luine eigenständig besuchen
Feldführungen auf anderem Weg

Maismulchsaat
leer vorhanden

Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen entfallen die geplanten Führungen. Doch sind die Flächen ausgeschildert und können besichtigt werden - hier finden Sie die Standorte. Fragen können Sie telefonisch an unsere Wasserberater richten.  Mehr

Webinar am 15. Juli 2020
Einfache Bienenhaltung auf Bauernhöfen

Biene an Blüte; Schriftzug Webinar
leer vorhanden

Die Bienenhaltung neu zu beginnen, ist für viele Interessierte eine Hürde, da sie den Arbeitsaufwand scheuen. Gerade deshalb sind in den letzten Jahren erfolgreiche einfache Bienenhaltungssysteme entwickelt worden. Sie bauen auf bewährten bäuerlichen Betriebsweisen auf, sind sehr bienengemäß und einfach zu erlernen.  Mehr

Anmeldung jetzt möglich
Bildungsprogramm Wald 2020

BiWa Abend
leer vorhanden

Zum zwöften Mal bietet heuer das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach im Herbst wieder die Seminarreihe „Bildungsprogramm Wald“ an. An zehn Abenden sowie drei Samstagen soll den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben werden, ihr forstliches Wissen zu vertiefen und so ihren Wald noch besser zu bewirtschaften.  Mehr

Frostschäden in Wintergerste

Wg Frost

© ER Mittelfranken

leer vorhanden

Seit Ende Mai häufen sich Meldungen über Gerstenbestände, bei denen sich in den Ähren nicht überall Körner ausgebildet haben, teilweise sind Ähren ganz taub. Im nördlichen und mittleren Mittelfranken scheinen die Schäden deutlich größer zu sein als im Süden des Dienstgebietes. Kontrollieren Sie jetzt Ihre Bestände.  Mehr

Änderung der Düngeverordnung
Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021?

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die neue Düngeverordnung gilt seit 1. Mai 2020. Die häufigste Frage der Praktiker ist derzeit: Was muss bereits 2020 berücksichtigt werden, was erst 2021?  Mehr

Landwirtschaftsschule Ansbach, Abteilung Hauswirtschaft
Neuer Studiengang beginnt im September

Frau mit Tasche Hauswirtschaft über der Schulter
leer vorhanden

Im September beginnt ein neuer Studiengang für Hauswirtschaft in Teilzeitform. Nutzen Sie die Chance, auch neben sonstigen Aufgaben wie Familie, Beruf oder landwirtschaftlicher Betrieb, Ihre hauswirtschaftlichen Kenntnisse zu vervollständigen.  Mehr

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms
leer vorhanden

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Landessortenversuche in der Region
Versuchs-Besichtigungen heuer einmal anders

Luftbild von Feldern, Wiesen und einer Ansiedlung
leer vorhanden

Im Jahr 2020 finden vorerst keine Führungen durch die Landessortenversuche statt. Um den Landwirten dennoch die Versuche zu präsentieren, werden diese spätestens ab Mitte Juni gut lesbar ausgeschildert sein. Wir informieren, welchen Versuch Sie wo finden.  Mehr

Jetzt online Bedarf anmelden
Theorielehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose

Ferkel in Bewegungsbucht
leer vorhanden

Das Verbot der betäubungslosen Ferkel­kastration zum 1. Januar 2021 naht. Eine Alternative ist die Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose. Das Fachzentrum Schweinezucht und -haltung wird Lehrgänge anbieten, um den entsprechenden Sachkundenachweis zu erlangen. Termine stehen noch nicht fest, zur besseren Planung bitten wir aber bei Interesse um unverbindliche Anmeldung.  Mehr

Gewusst wie - die Vielseitigkeit der Hauswirtschaft
Küchenpraxis: Unser fränkischer Wrap

leer vorhanden

Grundlagen der Küchenpraxis, z. B. Einsatz von Küchenmaschinen und Schnellkochtopf, sowie die Verwendung regionaler Produkte haben die Studierenden der Landwirtschaftsschule Ansbach, Abteilung Hauswirtschaft, im Frühjahr 2020 kreativ umgesetzt. Daraus entstand "Unser fränkischer Wrap".  Mehr

Bildungsprogramm Landwirt (BiLa)

Teilnehmer am Melkstand
leer vorhanden

Das Bildungsprogramm Landwirt – BiLa – richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmer/-innen mit außerlandwirtschaftlichem Beruf, die ihren Betrieb im Nebenerwerb weiterführen möchten. Am AELF Ansbach werden die BiLa-Module in Blockform angeboten. Termine und Infos finden Sie hier.  Mehr

AELF Ansbach erhält neues Gebäude

Unser Amt
leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach wird neu gebaut. Das Hauptgebäude unseres Amtes in der Rügländer Straße 1 wurde abgerissen und wird bis zum Jahr 2020 an gleicher Stelle neben der Landwirtschaftsschule neu gebaut.  Mehr

Wir helfen mit!
Masken für den Landkreis Ansbach

Mit Stoff gefüllte Beutel auf zwei Schiebewägen

600 Maskenzuschnitte sind am Amt eingetroffen, aus denen Freiwillige Masken nähen.

Eine besondere Kooperation gibt es zwischen dem Landkreis Ansbach und unserem Amt, um Engpässen bei Masken vorzubeugen. Das Landratsamt liefert Maskenzuschnitte. Unser Amt akquiriert Näherinnen aus der Region: Ob ehemalige Studierende, Bäue­rinnen, Rentnerinnen - viele packen an. Es hat sich ein Netzwerk an Helferinnen gebildet, die per E-Mail und WhatsApp über den Materialstand informiert werden. Die fertigen Masken verteilt das Landratsamt an soziale Einrichtungen. Inzwischen wurden 1.500 Masken genäht. 

Erleben und entdecken

App der Bundesregierung

Logo und Schriftzug Corona Warn-App

www.corona-warn-app.de  Externer Link