Serviceportal iBALIS
Mehrfachantrag 2022

iBalis Informationssystem

Die Landwirtschaftsverwaltung unterstützt die Antragsteller mit dem Serviceportal iBALIS - kurz für "integriertes Bayerisches Landwirtschaftliches Informationssystem". Landwirte können damit ihre Flächen verwalten und Förderprogramme elektronisch beantragen.

Wichtig im November 2022

Meldung von Flächenzu- und abgängen für das Antragsjahr 2023

Zur Vorbereitung der Antragstellungen im Jahr 2023 können Sie schon jetzt Ihre Flächenänderungen dem AELF mitteilen. Hierzu stehen Ihnen die Funktionen in iBalis zur Verfügung. Sie haben auch die Möglichkeit, über ein Formular Flächenänderungen dem AELF mitzuteilen.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie die aktuellen Formulare für das Jahr 2023 verwenden, da sich kleine Änderungen bei diesen Meldungen ergeben haben, z. B. Flächenangabe mit 4 Nachkomastellen. Hierzu stehen die aktuellen Formblätter im Internet zur Verfügung.

Formulare Mehrfachantrag - Staatsministerium Externer Link

FAL-BY-APP - neue Foto-App für landwirtschaftliche Förderung in Bayern

Das Staatsministerium veröffentlicht 2023 die FAL-BY-APP, eine Foto-App für die Agrarförderung für iOS- und Android-Smartphones. Die FAL-BY-App soll Antragsteller unterstützen, Förderauflagen (z. B. Umsetzung des Flächenmonitoringsystems FMS) einzuhalten, in dem sie schnell auf festgestellte rote Ampeln im Rahmen des FMS reagieren können. Zusätzlich erleichtert es die App, Belege in iBALIS einzureichen. Mit Hilfe von georeferenzierte Fotos (Fotos mit verknüpften GPS-Standortdaten) kann der Antragsteller selbst belastbare Belege erstellen, die für bestimmte KULAP-Maßnahmen künftig erforderlich sein werden (z. B. bei K14 "Insektenfreundliche Mahd").

Das AELF wird die Antragsteller informieren, sobald die FAL-BY-APP in den gängigen App-Stores angeboten wird und Schulungen anbieten.

KULAP 2023

Informationen zur Ausgestaltung des neuen Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) 2023 und zum aktuellen Stand:

Agrarumweltmaßnahmen - Staatsministerium Externer Link

KULAP aktuell

Maßnahme B26 (Emissionsarme Wirtschaftsdüngerausbringung - Überbetriebliche Ausbringung)
Für das Antrags Jahr 2022 sind die Rechnungen über die mit entsprechender Technik ausgebrachten Güllemengen bis zum 15.01.2023 am AELF vorzulegen.
Maßnahme B58 (Extensive Teichwirtschaft)
Zwischen dem 01.08. und 30.04. des Folgejahres ist eine Abfischung vorzunehmen. Diese ist 5 Tage vor dem geplanten Abfischtermin dem AELF zu melden. Damit ist für das Jahr 2022 bis spätestens 30.04.2023 der Abfischtermin zu melden.
Erschwernisausgleich
Bis spätestens zum 14.03.2023 ist die Mahd und Abfuhr des Mähgutes dem AELF schriftlich zu melden. Erfolgt keine Meldung bei beantragtem Erschwernisausgleich, kann dieser für das Jahr 2022 nicht ausgezahlt werden.
Meldungen
Die Mahdmeldung und die Abfischmeldung können von den Antragstellern ausschließlich online im iBALIS erfasst und gespeichert werden. Änderungen durch den Antragsteller sind bis zum jeweiligen Endtermin möglich.
B57, H28 und W07
Streuobstbäume, die in den KuLaP- oder VNP-Maßnahmen B57, H28 und W07 mit einem Verpflichtungsende nach 2022 einbezogen sind, müssen einmalig bis spätestens 05.12.22 als Stützpunkte in der Feldstückskarte im iBALIS erfasst werden.
Betroffene Antragsteller haben aus diesem Grund bereits ein zentral erstelltes Anschreiben mit näheren Informationen erhalten.

Gerne geben unsere Kolleginnen und Kollegen der Abteilung L1 bei allen Fragen um die Förderung Auskunft und Hilfestellung.

Weitere Informationen

Mitteilungsfunktion im IBALIS

Änderungen und Korrekturen beim Mehrfachantrag sollen vorrangig über die Mitteilungsfunktion erfolgen. Sie wird im Mehrfachantrag unter dem Register "Mitteilungen" oder im Register "Information" aufgerufen. Das Anliegen sollte dabei möglichst exakt beschrieben werden.
Neu ist eine eine Hochlademöglichkeit von Dokumenten (Uploadmöglichkeit). Zugelassene Dateiformate sind PDF, JPG und JPEG. Diese Funktion ermöglicht eine schnelle und gesicherte elektronische Übermittlung von Dokumenten.
Nähere Informationen zur Mitteilungsfunktion können Sie der Hilfe in iBALIS entnehmen!

Keine Zahlungsansprüche mehr ab 2023

Mit Einführung der neuen GAP Förderperiode ab 2023 entfallen die Zahlungsansprüche.
In der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID) wurden deshalb die Funktionen für die Übertragung von Zahlungsansprüchen deaktiviert. Das ZA-Konto ist aber weiterhin einsehbar.