Pflanzenbau

Mehrere Getreidesorten auf einem Feld

Sortenversuch bei Geslau

Fachzentrum Pflanzenbau Ansbach

Das Fachzentrum Pflanzenbau an unserem Amt ist überregionaler Ansprechpartner in Mittelfranken (ohne Landkreis Neustadt/ Aisch-Bad Windsheim), für den nördlichen Teil des Landkreises Donau-Ries und den nördlichen Landkreis Eichstätt.
Es gibt Hinweise zum Pflanzenbau mit aktuellen Warndienstdurchsagen und Sortenempfehlungen und informiert über umweltgerechten Pflanzenbau.

Meldungen

Sortenempfehlungen und Anbauhinweise

Versuchsernte

Die Versuchszentren Nordwest und Südwest führen an über 20 Standorten pflanzenbauliche Exaktversuche in unserem Dienstgebiet durch. Sie bearbeiten Fragestellungen der Bereiche Sortenwesen, Pflanzenschutz und Düngung. Aus den Ergebnissen der Landessortenversuche werden die Empfehlungen zur Sortenwahl erstellt. 

Sortenempfehlungen Winterraps Herbst 2020

Sortenempfehlungen Wintergerste Herbst 2020

Sortenempfehlungen Winterroggen und Wintertriticale Herbst 2019

Sortenempfehlungen Winterweizen Herbst 2019

Sortenempfehlungen Mais Frühjahr 2020

Sortenempfehlungen Sommergerste, Sommerweizen und Hafer Frühjahr 2020

Sortenempfehlungen Körnerleguminosen Frühjahr 2020

Sortenempfehlungen Kartoffeln Frühjahr 2020

Demoanlagen mit Maismulchsaat, Soja und Lupine eigenständig besuchen
Feldführungen auf anderem Weg

Maismulchsaat

Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen entfallen die geplanten Führungen. Doch sind die Flächen ausgeschildert und können besichtigt werden - hier finden Sie die Standorte. Fragen können Sie telefonisch an unsere Wasserberater richten.  Mehr

"Grünes Buch" erschienen
Integrierter Pflanzenbau: Versuchsergebnisse und Beratungshinweise

Versuchsheft 2019

Integrierter Pflanzenbau 2019

Die Landesanstalt für Landwirtschaft gibt zusammen mit dem Fachzentrum Pflanzenbau an unserem Amt jährlich das Heft "Integrierter Pflanzenbau" heraus. Mit den Ergebnissen der Exaktversuche rund um den Pflanzenbau, Anbauempfehlungen und Beratungshinweisen für das Dienstgebiet sowie einer Vielzahl an Informationen zum Pflanzenbau, Ökologischen Landbau und Pflanzenschutz ist es ein wichtiges Nachschlagewerk für Praxis und Beratung. 

Leider hat sich im Pflanzenschutzanhang bei der per Post versendeten Druckversion noch ein Fehler eingeschlichen, der nicht mehr bemerkt wurde. Auf Seite 316 und 403 sind die Einstufungen der Herbizide falsch dargestellt, betroffen sind hier die Versuchshefte im Dienstgebiet der Fachzentren Ansbach und Augsburg (nicht die hier verfügbare Online-Version!). Die Korrekturseiten für die Druckversion können Sie auch nachfolgend separat herunterladen und bei Bedarf in ihr Buch einkleben. Wir bitten um Verständnis. 

Integrierter Pflanzenbau Versuchsergebnisse und Beratungshinweise 2019 pdf 10,4 MB

Korrekturseite 316 pdf 456 KB

Korrekturseite 403 pdf 253 KB

Neue Düngeverordnung und Düngung

Düngung © mirpic - Fotolia

© fotolia.com

Informationen zur Düngeverordnung, zu den Sperrfristen und zur Düngebedarfsermittlung finden Sie auf der folgenden Seite.   Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetriebe im Landkreis Ansbach

Düngemittelausbringer am Feld

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Drei Betriebe im Landkreis stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Pflanzenschutzwarndienst für Mittelfranken
Aktuelle Pflanzenschutz- und Anbauhinweise

Gelbrost in Weizen

Das Fachzentrum Pflanzenbau an unserem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach gibt regelmäßig aktuelle Pflanzenschutz- und Anbauhinweise zu wichtigen Kulturen für Mittelfranken.  Mehr

Warndienst Erdfloh in Winterraps

Erdflöhe in der Gelbschale

Erdflöhe in der Gelbschale

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie die Verbundberater in Mittelfranken überwachen an ausgewählten Standorten das Auftreten des Erdflohs im Winterraps. Hier finden Sie die aktuellen Zahlen sobald der Warndienst beginnt. Bis dahin finden Sie noch die Zahlen aus dem Vorjahr.  Mehr

Warndienst Brachfliege
Brachfliege - ein regional bedeutsamer Schädling

Schadbild in der Fläche

Die Brachfliege legt im Juli/August ihre Eier in Zuckerrübenfelder ab. Im kommende Februar schlüpfen daraus die Larven. Die diesjährigen Auswaschungen zeigen in unserem Dienstgebiet in den untersuchten Zuckerrübenschlägen nur einen geringen Besatz mit den Eiern der Brachfliege.
Kontrollieren Sie aber jetzt im Frühjahr ihren Weizen nach Zuckerrüben auf Befall. Rechtzeitiges Walzen kann die Ausbreitung des Schadens eindämmen.  Mehr

Blattlauszuflug in Kartoffelbeständen mittels Gelbschalen

Gelbschalen im Kartoffelacker

Der Zuflug der Blattläuse in Kartoffeln wird von Mai bis August wöchentlich zu zwei Terminen ermittelt. Die Ergebnisse der Kontrollen von 2020 finden Sie hier.  Mehr

Pflanzenschutzgerätekontrolle

Ps-gerät-ko

Pflanzenschutzgeräte für Flächen- oder Raumkulturen müssen amtliche oder amtlich anerkannte Kontrollstellen regelmäßig prüfen. Die folgende Seite gibt einen Überblick der Kontrollstellen und Termine.   Mehr

Mit dem BayernAtlas
Hangneigung selbst ermitteln

Screenshot BayernAtlas mit Schriftzug "Messen anklicken und per Maus Linie in Karteziehen"

Die Kenntnis der Hangneigung der eigenen Feldstücke wird immer wichtiger. So gelten bei vielen Pflanzenschutzmitteln Hangneigungs-Auflagen. Die Hangneigung lässt sich mit dem (frei verfügbaren) BayernAtlas in wenigen Schritten ermitteln.  Mehr

Schwerpunkte

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Genehmigung für Ausbringung nötig
Pflanzenschutzmitteln auf Nichtkulturflächen

Pflanzenschutzmittel dürfen nicht auf befestigten Freilandflächen oder sonstigen Freilandflächen, die weder landwirtschaftlich, gärtnerisch oder forstwirtschaftlich genutzt werden, ausgebracht werden. Wer dies dennoch vorhat, braucht eine Genehmigung. Unser Amt nimmt die entsprechenden Anträge entgegen.  Mehr

Wasserberatung im Landkreis Ansbach

Gewässerrandstreifen auf Feld

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. Sie erarbeiten mit den Landwirten Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerschutzes. Zudem organisieren sie Maschinen­vorführungen, Feldbegehungen und den Erfahrungsaustausch unter den Landwirten. 

Gewässerschutz in Bayern - Staatsministerium Externer Link

Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie - LfL Externer Link

Wildlebensraumberatung in Mittelfranken

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Mittelfranken. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Uffenheim Externer Link

Biogasproduktion
Energiepflanzenanlagen

Willendorf Energiepflanzen

Foto: W. Miederer

Die Biogas-Erzeugung ist im Landkreis Ansbach bedeutend. Mais ist dabei die wichtigste Kultur. Alternative Pflanzen zur Energiegewinnung werden gesucht. Die Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau stellen Früchte und Fruchtfolgen für die energetische Verwertung vor. 

Informations- und Demonstrationszentren - LfL Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Den Boden - Grundlage für den Pflanzenbau - vor Erosion zu schützen, ist Landwirten ein Anliegen. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Obstwiesen bewahren Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link